Neuigkeiten

26.09.2022, 16:12 Uhr

CDU Kulturpolitiker treffen sich in Marl – tolles Kulturangebot im Vest besser Vermarkten

Kreis RE. Am vergangenen Freitagabend trafen sich Kulturpolitiker der CDU aus den kreisangehörigen Städten in der Paracelsus-Klinik in Marl.

Auf Einladung der CDU-Kreispartei und der CDU-Kreistagsfraktion diskutierten die Anwesenden über das umfangreiche und erstklassige Kulturangebote im Kreis und über Möglichkeiten, dieses Angebot auf Kreisebene besser zu vermarkten. Eine mögliche Klammer könnte dabei der Tourismus sein. Thomas Terhorst, stv. Kreisvorsitzender: „Ich danke dem Marler Kulturausschutzvorsitzenden Karl-Heinz Dargel für sein innovatives Impulsreferat. Den Vorschlag, unsere 10 Städte bsw. unter dem Stichwort „Bergbauregion“ zentral zu vernetzen, finde ich gut und wir werden ihn weiter verfolgen. Genauso interessant dürfte eine städteübergreifende Vermarktung bsw. der Themenfelder „Skulpturen und Kunst im öffentlichen Raum“ oder auch der bereits heute sehr beliebte Bereich der „Naturwander- und Fahrradwege“ im Vest sein.   

Ulrich Hempel, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion: „ Die Diskussion in der CDU-Familie hat gezeigt, wie lebendig das Thema Kultur in unserer Region zugegen ist und wie vielfältig und erstklassig das Angebot. Die Träger der Kulturarbeit finden wir in unseren Städten, beim Landschaftsverband und im Regionalverband Ruhr. Der Kreis hat keine eigene Kulturkompetenz. Wir als CDU werden dennoch die Vorschläge und Ideen der Kulturkonferenz in der Kreistagsfraktion behandeln. Dabei werden wir streng darauf achten, dass wir nicht in die Kulturhoheit unserer Städte eingreifen. Ein solcher Prozess kann nur im Einvernehmen mit den vielen Akteuren im Vest gelingen.“

aktualisiert von Fenja Jedl, 26.09.2022, 16:14 Uhr